3. Doce-Pares Lehrgang in Lörrach

 

11.Juli 2009

 

 

 

 

Am 11ten Juli fand unser dritter Doce-Pares Lehrgang in Lörrach statt. Er wurde von Hubert Mayr, Verbandsleiter Doce Pares Deutschland, aus Bielefeld geleitet.

 

Die Gruppe bestand hauptsächlich aus Eskrimadores und auch Kampfsportlern aus anderen Stilen. Auch ein paar unserer Sportkameraden vom Schweizer Verband kamen aus Luzern nach Lörrach. Den weitesten Anreiseweg hatten unsere Geislinger Kollegen die mit etwas Verspätung kamen, da sie die Entfernung nach Lörrach unterschätzt hatten (Zitat : „... des isch fei arg weit bis zu Euch nunder...“). Die kürzeste Strecke (ausser uns Lörrachern) mussten unsere Freunde aus dem Schopfheimer Karate-Dojo zurücklegen.

 

Mit seiner gewohnten lockeren westfälischen Art sorgte Hubert für eine sehr gute Stimmung. Es wurden Techniken mit dem Einzelstock, Doppelstock, waffenlos gegen Stock und zum Abschluss auch Messertechniken unterrichtet. Immer mit einem Lächeln auf den Lippen, brachte Hubert uns dazu richtig ins Schwitzen zu geraten. Einige Lehrgangsteilnehmer aus den anderen Stilrichtungen mussten am Anfang aber ihre Hemmungen überwinden, da speziell in unserem Doce Pares Stil immer mit Kontakt am Partner geübt wird, wobei die Kontrolle immer im Vordergrund steht. In anderen philippinischen Kampfkünsten wird dies eher selten oder gar nicht getan. Wie man kontrolliert und auch schnell mit dem Stock nach jahrelanger Übungen umgehen kann, hatte Hubert an diesem Samstag Morgen mehrere Male sehr eindrucksvoll unter Beweis gestellt.

 

Nach fünf Stunden intensivens Training war die Resonanz der Teilnehmer einhellig, dass man den nächsten Lehrgang in Lörrach wieder besuchen werden wird.